SPORTWISSENSCHAFTEN

Seit Sommer 2020 kooperieren der Fachbereich Sportwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern mit dem Individualtraining Fussball Saar.

TU KL Kooperationsvertrag.jpg

Von links: Dr. Oliver Ludwig (TU KL), Robin Kelkel (IFS) und Dr. Stephan Becker (TU KL)

Die Zusammenarbeit ermöglicht einen intensiven Austausch zwischen Sportpraxis und Wissenschaft.

Während die Trainer des IFS den Studierenden bei der Durchführung von trainingswissenschaftlich/biomechanisch orientierten Untersuchungen im Rahmen von Qualifikationsarbeiten und Praktika beratend zur Seite stehen, erfährt das IFS sportwissenschaftliche Unterstützung bei der Optimierung und Erweiterung von Trainingsmethoden sowie rehabilitativer und präventiver Trainingsprogramme.

In Verbindung mit dem Athletiktraining werden biomechanische Analysen (Haltungs-, Bewegungs-, Leistungs- und Funktionsanalysen) durchgeführt. Somit erfahren die Spieler/innen zu Beginn, auf welchem Level sie sich befinden und ob muskuläre Dysbalancen vorhanden sind. Das Athletiktraining wird danach auf die wissenschaftlichen Befunde zugeschnitten, sodass die Spieler/innen sowohl ein leistungsförderndes als auch ein präventives Training erhalten.

Aktuelle Studie: Schusstechnik Innenspann

Bei der Schusstechnikstudie, die im Rahmen des Sportdidaktischen Seminars bei Herrn Dr. Ulrich Becker durchgeführt wird, geht es darum, den bestmöglichen Knie- und Fußgelenkswinkel des Schussbeines zu bestimmen. Gemeinsam mit Dr. Oliver Ludwig werden wir im Laufe der kommenden Wochen bei mehrere Spieler/innen einen Vortest, ein anschließendes Treatment und einen abschließenden vergleichenden Nachtest machen, um herauszufinden, wie sich der Innenspannschuss der Probanden durch unser Treatment/unsere methodische Herangehensweise verändert hat. Dabei kommen Slow-Motion-Aufnahmen u.a. mit der Drohne zum Einsatz, um schließlich mit einer Software die Winkel zu berechnen. Wir erhoffen uns durch die Studie, noch genauere Informationen über den Bewegungsablauf des Innenspannschusses zu erhalten und neue Methoden, um diese Schusstechnik zu erlernen bzw. zu verbessern, auszuprobieren und deren Effektivität festzustellen.